Es wird mal wieder Zeit um sich zu melden...

… lange habe ich nichts mehr auf Facebook oder auf meiner Homepage gepostet. Aber der Urlaub in Holland und …



… eine liebe Kollegin aus Österreich (Lerncoach - Evolutionspädagogin - Doris Zollner) haben mich auf die Idee gebracht und auch dazu ermutigt, meine Erfahrungen aus der Evolutionspädagogik, dem Alltag, Impulse oder auch Neuigkeiten aus meiner Praxis auf diesem Weg an Euch weiterzugeben.


Heute morgen habe ich einen Artikel auf Doris Zollner's Facebookseite gelesen und habe mir gedacht "wie wahr" - immer wieder fühle ich mich auch wie meine liebe Kollegin aus Österreich. Jeder sollte von mir und meiner Arbeitsweise über die Grenzen von Kirchheim hinaus erfahren, dass die Evolutionspädagogik eine geniale Methode ist, um Menschen verschiedenen Alters in ihren unterschiedlichen Lebensphasen zu unterstützen und zu begleiten. Ich möchte mehr Jugendliche und Erwachsene dazu ermuntern, die Evolutionspädagogik für sich anzuwenden. Denn nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene gehen nach einer Sitzung freudestrahlend nach Hause. Manchmal etwas kaputt und müde, aber immer einen Schritt weiter, weil sie sich darüber klarer sind, warum manche Dinge nicht klappen und man manchmal wie in einem Tunnel feststeckt.


Aber dies aufschreiben … ich habe mir gedacht, das ich "Schreiben" niemals kann; beim Laufen mit meinem Hund hat es in meinem Kopf aber bereits schon gearbeitet. Da waren die Zweifler in mir und die Worte meines lieben Ehemanns immer wieder in den Kopf gekommen. Er weiß, dass ich mit der Kommasetzung etwas auf Kriegsfuß stehe und auch längere Text nicht so meins waren.


Ja - genau: "waren"! Denn es ist echt komisch, die Finger laufen einfach über die Tastatur und schreiben meine Gedanken nieder...


Warum läuft es … ich habe mir auf einmal Bilder vom Urlaub angeschaut; vor allem die Strand- und Wasserbilder. Jetzt betrachten wir dies mal aus der Sichtweise der Evopäd: was haben die Bilder mit mir gemacht? Ich habe also meinen Werkzeugkoffer "Evo" aufgemacht und mir Urvertrauen gegeben. Vertrauen, dass ich es schaffe und mich auch optimistisch und gelassen in die Zukunft blicken lässt. Diesen Werkzeugkoffer mache ich auch immer wieder in der Familie auf und schaffe dadurch, z.B. auch so was wie die Pubertät meiner Kinder entspannter zu durchlaufen. Ja, liebe Mamas und Papas entspannter :-), da ich genau weiß, warum sie es tun und was es in mir auslöst.


Das hört sich doch toll an, oder? Warum dieser Werkzeugkoffer bei mir und meiner Familie funktioniert und was die Evopäd überhaupt ist, werdet Ihr in meinen nächsten Blogbeiträgen erfahren.


Seid Ihr schon neugierig?


Bis bald

Eure Andrea Martini





4 Ansichten

DIE WEBSITE

HOME

COACHING

FREEBIE

 

ANDREA

BLOG

KONTAKT

ICH FREUE MICH AUF DEINE NACHRICHT!

info@martini-andrea.com

  • Facebook
  • Instagram

© 2020 ANDREA MARTINI