I „Du schaffst das schon!“ I

>> Lernen ist eine Schatzsuche, bei der sich das Gehirn auf die Suche nach neuen Abenteuern macht. Kinder entdecken täglich tausend Schätze. Je jünger Sie sind, um so mehr.<< (Gerald Hüther)


......



Auch mein Julius war auf der Suche nach einem Abenteuer. Er wollte unbedingt auf diesen einen Baum den er beim Spaziergang entdeckt hatte klettern. Der Baum sah nicht sehr vertrauenserweckend aus, denn er war bereits ziemlich morsch und die Baumstämme darunter wackelten. Aber für meinen Julius kein Problem! Er schaffte es richtig super auf den Baum zu klettern…tja, dass runter kommen gestaltete sich aber etwas schwierig.


Früher wäre ich zu ihm hin und hätte ihm Tipps gegeben oder gesagt, pass auf Du machst Dich dreckig oder Du verletzt Dich. Ich blieb aber ganz ruhig und ließ ihn ausprobieren. Im Vertrauen, dass er es schafft.


Dieses ausprobieren war für ihn ganz wichtig, denn sein Gehirn musste anfangen zu arbeiten und versuchen die Aufgabe vom Baum zu kommen selber lösen.


In unserem Gehirn passiert bei solcher einer Aktion unwahrscheinlich viel. Jede Aufgabe die vor allem Kinder zwischen 0 und 6 Jahren gestellt bekommen erhöhen die Leistung des Gehirns. Es gestaltet sich für das Kind manchmal ganz schön schwierig diese Aufgabe zu meistern. Wenn Du dann aber als Mutter Dein Kind ermutigst oder kleine Anregungen zur Umsetzung gibst und die Umsetzung bzw. Lösung Dein Kind selber findet, dann ist es um so besser.


Denn das Gehirn braucht diese Anregungen und Aufgaben um wachsen und sich vernetzen zu können. Je besser diese Vernetzungen ausgebildet sind um so besser klappt es z.B. beim Lesen, Schreiben, Rechnen.


Aus diesem Grund ermutige Dein Kind öfters mal etwas selber zu lösen mit den Worten:

„Du schaffst das schon“




12 Ansichten

ANDREA MARTINI

DIE WEBSITE

ICH FREUE MICH AUF DEINE NACHRICHT!

info@martini-andrea.com

  • Facebook
  • Instagram

© 2020 ANDREA MARTINI